h1

Ausflüge

August 30, 2009

Letztes Wochenende waren wir bißl unterwegs, die Gegend erkunden.
Wir hatten zwei wunderschöne Tage mit super Sonnenwetter um die 20°C.

>> Kanutour (Link zu den Bildern)
kanutourUnsere Bekannten hier, ca. 40km von uns entfernt,  vermieten Kanus in einem wirklich genialen Seegebiet mit vielen kleinen Inseln, die man umpaddeln kann. An einer Insel haben wir angehalten, um zu grillen, fischen und einfach nur die Gegend zu genießen.
Guckts Euch selbst an ;-) es war einfach nur schön!
Im übrigen wachsen hier Preißelbeeren in Hülle und Fülle. In zwei Wochen sind sie dann erntereif und ich werde uns ein paar schöne Gläser Preisselbeeren einkochen.
Auf den letzten Bildern seht ihr die Rentiere unserer Bekannten. Eher ein seltener Anblick hier in der Gegend, denn Rentiere werden normalerweise nur von den Samis in Lappland gehalten.

>> Hällingsfållet (Wasserfall) (Link zu den Bildern)
wasserfallSchon allein der Weg zu den Wasserfällen ist ein Erlebnis. Nur etwa 20km westlich von uns Richtung Norwegen ist die Landschaft schon rauher und bergiger. Man fühlt sich hier wie in Alaska, ich frag mich wozu man dann noch über den großen Teich hüpfen soll, denn hier ist es mindestens genauso einsam, wild und schön :-) Ich weiß nicht wie die „Straßen“ in Alaska aussehen, aber hier sind es Schotterpisten bis Norwegen mit fetten Schlaglöchern. Zum Teil sind die Wege so schmal, dass es einem schlecht wird, wenn einem ein fettes Wohnmobil entgegen kommt :blink: Spärlich gibt es Ausweichbuchten, die aber zum Teil zugewachsen und verwildert sind.

Und NEIN, ich habe den Regenbogen NICHT eingebaut, der war tatsächlich da! Beeindruckend, wie bei Sonnenschein das Wasser in die Tiefe fällt und sich dann ein verwunschenes Tal entlangschlängelt.
Was hier weiterhin aufgefallen ist, ist natürlich die Vegetation (von der ich nur einen Teil der Bilder hochgeladen habe) und wie ordentlich dort alles ist. Überall sind Feuerstellen für die Besucher zu finden, bei denen sogar überall Feuerholz zur Verfügung steht. Müll? Unordnung? Zivilisationsschmutz? Fehlanzeige!
Auf dem Heimweg hat noch ein kleines Flugzeug für uns seine Runden über unsere Köpfe gedreht. Auch das hat mich sehr an Alaska erinnert.

>> Herbsttraining herbsttraining

Meine Jungs habe ich inzwischen auch wieder einspannen können, da es hier früh morgens oft schon zwischen 5-10°C hat. Wie ihr an den Bildern sehen könnt, haben die sich natürlich gefreut wie die Schneekönige :D

>> Nebelmorgen (Link zu den Bildern)
nebelEs ist einfach nur genial, wenn man hier aufsteht, die Nebelschwaden durch den Wald wabern, die Luft ist rein und riecht phantastisch. Und wenn dann die Sonne ihren Weg durch die Wolken findet, rennt man nur begeistert auf unserem Grundstück herum und freut sich an der Natur.
Hundert verschiedene Pilze warten einfach nur darauf auf der Muurika zu brutzeln, überall bilden sich Wassertropfen, die Stimmung im Wald ist märchenhaft und Bienchen und Schmetterlinge gehen ihrer täglichen Arbeit nach.
Besuch bekommen wir nicht nur von Flattermännern, sondern auch eine Eidechse hatte sich meinen Schuh als neues Zuhause ausgesucht.

Wir hatten hier letzte Woche Besuch von der Verwandtschaft, die genauso beeindruckt waren, wie wir es hier täglich sind. (ok, ich war in der Woche weniger beeindruckt, als eher gestresst, da 8 Leute in einer kleinen Cabin zu versorgen waren :blink:  )

Mein Sohn meinte gestern „spätestens jetzt habe ich mich ins Jämtland verliebt!“ und mir geht es genauso ;-)

Viel Spaß beim Gucken..
Karigan

Advertisements

One comment

  1. Saamis schreibt man mit doppel-a du nuss



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: