h1

Was gibts, was gibts nicht.

September 1, 2009

Bevor wir ausgewandert sind hab ich mich oft gefragt, ob ich irgendwas vermissen werde. Ich kam auf kein Ergebnis.

Nach nun 3 Monaten hier kristallisiert sich langsam heraus, was es einfach hier nicht zu kaufen gibt oder einfach nicht erreichbar. ABER es gibt eine ganze Menge mehr, was es in Deutschland nicht gibt und ich hier sehr zu schätzen gelernt habe.

Gibts nicht oder haben wir nicht:

  • Maultaschen: Diese kleinen schwäbischen Taschen, die mein Mann so liebt. Ich vermisse sie nicht, ich mochte  sie ohnehin nicht sonderlich. Original werden sie in einer Brühe gekocht, mit dieser gegessen und als „Hauptgang“ mit Kartoffelsalat verspeist. Nicht wirklich mein Fall! Ich konnte sie nur mit Käse, Schinken und Tomatensoße überbacken essen. Aber das ist auch nichts was ich wirklich vermisse.
  • Spätzle: Auch ne schwäbische Spezialität, die ich ganz gerne mag. Aber man kann sie leicht selbst machen ;-) , was wir auch immer wieder tun. Mehl, Eier, Salz und Wasser zusammengemixt, bis ein zäher Teig entsteht. Ab ins kochende Wasser und die die oben schwimmen abschöpfen. Lecker lecker, wenn da nicht der klebrige Abwasch wäre, denn Fertigspätzle hats hier nicht.
  • Fränkische Klöße: Ja so wie mein Mann seine Spezialitäten aus seiner Heimat gerne hat, so mag ich eben meine aus meiner alten Heimat dem Frankenland. Auch das kann man selbst machen, wobei ich das bisher noch nicht probiert habe, denn in Deutschland gibts die ja überall fertig zu kaufen. Aber die Dinger vermisse ich doch ein wenig und so werde ich mich bald mal daran machen auch die selbst zu machen. Vielleicht bekommt Ihr Bericht erstattet *g*
  • Alkohol & Co: Es gibt Alkohol und ich bin mir sicher, dass im 150km entfernten Östersund auch fast alle Marken diverser Alkoholika zum Verkauf stehen. In Schweden kann man Alkohol über 3,5% nur im sogenannten „Systembolaget“ kaufen. Zettel ziehen wie beim Arbeitsamt und vor Feiertagen im Sommer eine Stunde warten bis man dran kommt *lach*.  Unter der Woche, wenn keine Ferien sind gehts schneller. In unserem örtlichen Systembolaget habe ich leider noch keinen Freixenet Sekt gefunden und auch kein fränkisches Bier *g*. Aber richtig vermissen tu ich beides nicht, zudem ich ohnehin kein Biertrinker bin. Beim Sekt gibt es leckere Ausweichmöglichkeiten. Wobei ein Besuch einer deutschen Tankstelle am Abend, wenn man Lust auf Sekt hatte doch ganz praktisch war.
  • CSI & NCIS: Gut ok, liegt vielleicht daran, dass wir den Fernseher noch in Deutschland stehen haben *lach* Über Satellit müßten die deutschen Programme erreichbar sein, probiert haben wir es noch nicht. Ich vermisse den Fernseher nicht wirklich, aber im Winter werden wir dann doch gucken, dass wir ein paar Programme reinbekommen, vorallem um Nachrichten zu gucken. Vielleicht tun wir uns dann auch öfter mal die schwedischen Nachrichten an *g*.
  • „Normales“ Brot: In Schweden sind fast alle Brote süß. Was ich gar nicht ertragen kann ist ein süßes Brot mit Salzbutter (typisch hier) und Wurst. Ich mag Euch gar nicht erzählen, wie es mir dabei geht wenn ich versuche das hinunter zu würgen. Aber auch hier müssen wir auf nichts verzichten, denn wir backen einfach unser Brot selbst. Ja das klingt jetzt auch wieder nach Müsli *g* , aber wir haben ganz modern und faul einen Brotbackautomat, der die Fertigbackmischungen aus dem Lidl (den hats in Östersund) schwupps zu einem leckeren ungesüßten Brot backt.
  • Pizza Lieferservice: Wenn ich zu faul war zum Kochen, haben wir uns ab und zu dann doch mal in D. Pizza oder Nudeln kommen lassen. Es gibt eine leckere Pizzeria im Strömsund, aber die pfeifft uns was ihre Pizza 50km in die Wildnis zu liefern :D Auch das vermisse ich nicht allzu sehr, denn teilweise konnte wir die Gerichte unseres Haus- und Hoflieferanten nicht mehr sehen.
  • Baumarkt: (auf Drängen meines Mannes erwähnt) Es hat in Östersund einen Jula, in dem man Geräte aller Art, Haushaltsartikel, Lampen, Arbeitskleidung, Werkzeug, etc. kaufen kann, aber kein Holz, Styropor oder sonstiges Baumaterial. Das gibt es dann wieder im Bygg-Max. Der Baumarkt, wo man stundenlang herumflanieren kann und wo es alles auf einmal gibt, gibts nicht. Thorsten vermisst es, ich natürlich nicht *g* Unsere alte Heimat Ulm hat die meisten Baumärkte in Deutschland, ich glaube Thorsten ist einfach verwöhnt :D
  • Die Tierklinik ums Eck: Es hat wohl eine Tierklinik in Strömsund, die aber laut diverser Aussagen „Einheimischer“ gerade mal zum Impfen taugt. Eine zeitlang hatte ich schwerkranke Hunde, die ständige Kontrolle von Fachleuten benötigten. Die nächste Klinik, die einen sehr guten Ruf hat ist im 300km entfernten Trondheim, Norwegen. Wenn wir also mal dringend eine Operation an einem Hund brauchen würden, hätten wir einen langen Weg vor uns. Zum Glück haben wir für kleinere Notfälle eine mobile Tierärztin, die etwa 150km weit entfernt wohnt, aber relativ gut zu erreichen ist. Trotzdem vermisse ich das kleine bißchen Sicherheit, 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche professionelle Hilfe in Anspruch nehmen zu können.
  • Streß, Hektik, schlechte Luft! Ich glaube dazu brauch ich nicht viel zu erklären. Wir wohnen in der Wildnis mitten im Wald ohne direkte Nachbarn ;-)

Sei noch erwähnt, dass es in Schweden (oder zumindest in Jämtland) keine Sexshops gibt :D  Gut ok, ich habe die auch in D. nicht besucht, aber es gibts sie hier einfach nicht. Vielleicht in Stockholm? (700km weit weg)

Gibts hier:

  • Beeren und Pilze: Wie an anderer Stelle schon erwähnt, findet man hier an jedem Eck Blaubeeren, Moltebeeren, Preiselbeeren und  Steinpilze in Hülle und Fülle. Allein auf unserem Grundstück haben wir mindestens 1000qm Blaubeerpflanzen und im Wald drumherum qKM große Flächen davon. Dazwischen hüpfen einem die Steinpilze quasi von selbst in den Korb.
  • Gesalzene Butter: Ich muß sagen, dass ich diese Salzbutter inzwischen wirklich lieben gelernt habe. Ich stehe vorallem auf die „Havssalt“-butter, die mit ganzen Meersalzstückchen gemacht sind. Natürlich gibt es hier auch normale Butter (Smör) , die die Schweden aber wohl nur zum Backen benutzen.
  • Knäckebrot in 100 Varianten: Anfangs, weil ich kein süßes Brot mochte habe ich mich hier komplett von Knäckebrot ernährt. Es gibt so viele verschiedene Arten, dass es in den meisten Supermärkten eine lange Reihe Regale braucht, um sie unterzubringen. Ich liebe vorallem das dünne Knäckebrot, das es in verschiedenen Geschmacksrichtungen gibt (Dill, Sesam, Meersalz etc.) und das mit ganzen Körnern gebackene. Wenn wir mal wieder vergessen haben Brot zu backen, stopf ich mich halt mit Knäckebrot voll *g*buttermesser
  • Buttermesser: Dieses praktische Messer mag ich wirklich sehr, denn endlich grabscht niemand mehr mit seinem verschmierten Messer in meine Butter *lach* Ich finde es sieht nett aus und ist durchaus praktisch. Es gibts sie dicker, dünner, mit Elchen oder auch mit kunstvoller Malerei verziert.
  • Allemansrätten (Jedermannsrecht): In Schweden gibt es ein ungeschriebenes Gesetz, nachdem jedermann das Recht hat sich im ganzen Lande weitgehend frei und ohne Einschränkungen zu bewegen. Man kann überall wandern, baden wo man möchte, Blumen, Pilze und Beeren pflücken, unabhängig von Besitzverhältnissen. Es sollte aber darauf geachtet werden, dass die Natur nicht zerstört und die Tiere nicht gestört werden. Auch sollte man darauf verzichten Grundstücke zu durchqueren, auf denen sich Wohnhäuser befinden. Anwohner dürfen nicht gestört werden! Feuer machen ist überall erlaubt, wenn auch mit Einschränkungen und natürlich ohne die Natur zu schädigen. Bäume fällen ist untersagt, vielmehr darf man Äste und Reisig vom Boden sammeln um daraus ein Feuer zu machen. Wildcampen ist erlaubt, solange man nicht dauercampt oder auf privatem Grundstück einem Anwohner direkt vor der Nase sitzt. Angeln ist erlaubt, wenn man sich vorher eine Angelkarte besorgt, die es für ein geringes Entgeld zu kaufen gibt.
    Bei diesem Gesetz setzt man voraus, dass Sie sich rücksichtsvoll verhalten und die Naturschutzbestimmungen einhalten.
  • Schneescooter fahren: Im Grunde genommen ist das Fahren mit einem Schneescooter auf einem mit Schnee bedeckten Gelände erlaubt, es gibt jedoch bestimmte Einschränkungen, die ihr hier nachlesen könnt. Es gilt hier ebenfalls die Natur nicht zu schädigen oder Anwohner zu stören. Es existieren sogar offizielle Schneescooterstraßen, ein ganzes Scooternetz, das auf Karten verzeichnet ist. Im Sommer wundert man sich da nicht schlecht, wenn man auf  kleine Verkehrsschilder mitten im Wald trifft.
  • Ditsche & Co.: Ja was ist ein Ditsche? :D Ein Ditsche ist ein Vogel, der es immer eilig hat „keine Zeit, keine Zeit“ und Töne von sich gibt, die an ein australisches Didgeridoo erinnern. Leider haben wir seinen Originalnamen noch nicht herausbekommen,  werde mich darum aber noch kümmern. Überhaupt gibt es hier jede Menge sonderbare Vögel, die ich vorher noch nie gesehen habe. Wundervolle Vogelgesänge – und gezwitscher  sind im Sommer hier zu hören und auch im Winter flattern wundervolle Tiere ums Haus. Ein orangener Vogel kommt sogar extra aus dem Norden um hier zu überwintern. (Wild birds of Sweden)
  • Elche & Bären: Elche is ja klar, die sieht man auch oft hier am Straßenrand rumhüpfen. Bären sieht man zum Glück nicht so oft, obwohl wir in einer Gegend mit der dichtesten Bärenpopulation der Welt leben. Details findet ihr hier. Übrigens schmeckt Elchfleisch sehr sehr lecker, wie eine Mischung aus Wild- und Rindfleisch. Seit ich Elch gegessen habe, schmeckt Rindfleisch für mich fast schon fad.

….. Es gibt hier so viele tolle Dinge, die ich nach und nach erwähnen möchte, wie z.b. die typische Muurika und Kökkaffe. Vorerst mache ich hier jedoch Schluss.

Advertisements

One comment

  1. o_O keine Maultaschen… OMG!!!!

    NICHTS geht über Maultaschen ;)
    Kann ich immer essen, meistens in der Pfanne zubereitet, in zighundert Variationen.

    Die beste und einfachste ist das Geschmacksnervenmassacker, welches aus genau 3 Zutaten besteht: Maultaschen, Zwiebelsuppe (halbe Packung reicht für 2 Personen) und Sahne (oder vergleichbares mit weniger Fett, z.B. 4%ige Kondensmilch).

    *bööör*



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: