h1

Fåglar Gäng

November 11, 2009

Auch in unserer selbstgewählten Einsamkeit sind wir nicht sicher vor kriminellen Elementen. Seit einigen Tagen treiben sie sich auf unserem Grundstück umher. Lungern in dunklen Ecken herum und führen sich auf wie pupertierende Gangsta.

Unflätige (nehmen wir zumindest an) Lieder abpfeiffend, brechen sie in unsere Privatspähre ein und begehen Raub und Plünderung am laufenden Band.

Die Kohlmeisen-Gang hat uns voll erwischt!

Kohlmeise / talgoxeAnfangs blieb es bei einem oder zwei fröhlich zwitschernden Vöglein. Nett anzusehen, putzig und vor allem schüchtern. Dann wurden es 3, 4, 5 die sich zusammenrotteten und wir freuten uns „Ach sind die nicht herzallerliebst?“  War ja auch wirklich nett mit anzusehen wie sie sich ab und an auf die Veranda trauten, neugierig die Aschenbecher untersuchten und hier und da ein bischen an der Zeitung oder den Rentierfellen zupften.

Und weil sie so „herzallerliebst“ waren wurden leckere Meisenknödel aufgehängt und kleine putzige Vogelhäuschen aufgestellt, nebst einer High-Tech-Heavy-Metal Futterstation.
Ach …..die sind doch soooooo süß. Sehr süß, alle ……. alle 57, denn irgendwie kam die ganze bucklige Verwandschaft mit dazu um zu randalieren. Zigarettenkippen verstecken wir inzwischen, weil sie ansonsten über die ganze veranda verstreut zu finden sind, offene Schachteln werden geschlossen, da der Inhalt ansonsten geleert und fein säuberlich zerpickt wird.
Saubande.
Die Zeitungen sind zerfetzt, unsere warmen Rentierfelle im Haus in Sicherheit, nachdem sie wundersamerweise immer mehr kahle Stellen bekamen.
Verbrecherpack.
Und fressen wollnse auch nicht alles ….
Verwöhnte Kinder.
In die unleckeren Körnchen treten wir regelmäßig … die werden kurzerhand auf unsere veranda entsorgt… man frisst ja nicht alles…. nur die leckeren schwarzen Körnchen.
Fellmörder elendige.
Und … man mag es ja kaum erwähnen … natürlich ist alles vollgekackt …ALLES!
Boah, ich könnte mich stundenlang aufregen, hab aber leider keine Zeit …. Ich muss raus … noch n bischen Futter auffüllen für die lieben Kleinen …. dier sind doch soooooo herzallerliebst.

/Thorsten

>Bilder der Verbrecher

Advertisements

3 Kommentare

  1. hej ihr zwei,

    ich habe selten so gelacht über euren schönen Bericht.
    Bei uns heißt die Plage Raben und Elstern. Das ist noch viel schlimmer, daher hänge ich gar kein Futter mehr raus.
    Aber unsere Nachbarn stellen die Reste aus ihrem Hasenkäfig im Schubkarren erst mal zwei Tage raus bevor sie alles entsorgen und so tragen die Viecher ganz viel Brot u.a. in der ganzen Gegend rum. Auch in unserem Garten finden wir immer wieder Brot usw.
    Aber so ist das halt auf dem Land.
    Da muß man durch!
    liebe Grüsse aus Småland
    Heike


  2. Kann mich Heike nur anschliessen – selten so gelacht. Bei uns sind es auch Kohlmeisen und dazu Spatzen, welche fast noch dreister sind. Futter und Meisenknödel hänge ich aber auch nicht mehr raus, weil dann unsere Hunde mit allen möglichen Tricks versuchen, an das Futter zu kommen (was sie auch schaffen). Dazu wird dann eben so lange gesprungen, bis man den Knödel hat :-).

    Liebe Grüsse aus Södermanland
    Kerstin


  3. Wie süß!

    Bei mir sind die Plage…Hunde….die immer fressen wollen :)

    L.G. aus Deutschland sendet
    Anja



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: