h1

Die letzten Werke…

Januar 10, 2010

… von 2009. Nicht dass Ihr noch denkt ich gebe das Stricken auf ;-)

Don’t stop!

Es war etwas schwierig für diese Wolle ein Muster zu finden, aufwendige Muster hätte die Wolle gefressen, Stino wollte ich nicht. Einige Male habe ich das Strickzeug aufgemacht, weil mir alles nicht gefiel, was ich anfing. So langsam reifte aber eine Idee in meinem Kopf.

Schon immer mochte ich Spiralen als Muster, weil der Rest des Sockens glatt rechts ist und so die Wolle gut zum Tragen kommt. Außerdem wollte ich was „logisches“.  Logisch ist nicht, dass die Spirale plötzlich wie aus dem Nichts am Fuß wieder anfängt. Also habe ich die Spiralen, die auf der Fersenwand anstießen dort auch aufhören lassen (natürlich in der verstärkten Fersenwand erstmal weitergeführt bis zum Ende) Die beiden Spiralen die noch am Fußrücken waren habe ich aufgeteilt. Eine windet sich tatsächlich um die Fußsohle, die andere wurde von einem (ich weiß nicht welchem *g*) Hindernis umgelenkt und in die andere Richtung weitergeführt. Man kann das Muster unendlich variieren und damit spielen, das mag ich daran. Vielleicht schreibe ich dafür auch irgendwann eine Anleitung.

Wolle: Colinette Jitterbug „Sahara“, Knit pro 3,0 mm, 60 Maschen, Muster: Don’t stop! (eigenes Muster)

________________________________________________

Asiavik – „new blue berry

Auch mit dieser wundervollen Wolle von handgefärbt.com hatte ich so meine Schwierigkeiten ein Muster zu finden. Fragt mich nicht wie oft ich geribbelt habe, bis ich mich, Dank Jaden, für den Monkeymen entschieden habe. Zum Glück gibt es die Anleitung auch ohne Löcher, sonst hätte ich das Muster nicht gestrickt. Inzwischen baue ich sämtliche Anleitungen, bei denen die Zunahmen aus Umschlägen (yarn over) bestehen ohnehin schon so um, dass keine Löcher entstehen.Dieses Mal war es nicht nötig, da das schon jemand anderes für mich erledigt hatte. Natürlich habe ich auch das Bündchen wieder bißl umgebaut, wie ich das eigentlich schon fast immer mache *lach* Bei der Ferse habe ich etwas neues ausprobiert. Bei den Hebemaschen für die verstärkte Ferse wird der Faden vor der Arbeit geführt, so dass es ein schönes Muster ergibt.

Wolle: wundervolle, tolle, weiche, geniale 100% Merino extrafein von >handgefärbt.com „Beerentöne“ , Knit pro 2,5 mm, 64 Maschen, Muster: >Monkeymen ohne Löcher

_______________________________________________

Randiriel

Mir war danach mal etwas mit Mustern zu spielen. Was ich sehr liebe ist das Zusammenlaufen von Mustern über dem Fußrücken, weshalb ich ein eigenes Muster damit entworfen habe. Es war ein wenig Gefummel, die richtige Maschenzahl zu finden und ich mußte während des Strickens einige Male ribbeln, weil es nicht so wurde wie auf dem Papier geplant. Aber ich denke das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen. Auch hierfür wird es bald eine Anleitung geben.

Wieder habe ich mich für eine Socks that rock Wolle entschieden, dieses Mal eine völlig unübliche Farbe für mich. Das zarte Blau, gepaart mit einem zarten Gelb und Grau gefällt mir sehr gut und passt, wie ich finde gut zum Muster.

Wolle: Socks that rocks medium weight „Siren song“, Knit pro 2,75 mm, 63 Maschen, Muster: Randiriel (eigenes Muster)

Auch hier habe ich wieder die oben beschriebene verstärkte Fersenwand genommen.

_________________________________________________

Es befindet sich natürlich wieder einiges auf der Nadel, unter anderem ein neues von mir entwickeltes Muster. Ich hoffe meine Zeit lässt es zu, Euch die Socken bald zu zeigen.

Advertisements

12 Kommentare

  1. Oh mein Gott!Deine Randirell sind ein Traum! Sicher, auch die anderen Socken sind schön..aber die*boah* die würd ich wahnsinnig gern nachstricken..ich liebe Zöpfe doch so.

    Liebe Grüße
    Nicole


  2. Boah, die sind allesamt wunderschön geworden!
    LG, coffee


  3. Hallo Alexandra,
    besonders haben es mir die Don´t stop und Asiavik angetan auch die Randirell sind schön. Danke,d ass du uns immer so schön an euren leben in Schweden teilhaben läßt.

    Viele liebe Grüeß

    Anja


  4. Da warst du aber fleißig! Besonders die hellblauen Socken gefallen mir.


  5. Hallo Alexandra,
    besonders die Asiavik gefallen mir, da stimmt einfach alles, Farbe, Muster, Präsentation. Aber auch die anderen sind sehr schön. Und danke – erstens für den Hinweis auf das Muster und zweitens für die Erinnerung daran, dass Lochmuster ja auch ohne Loch gestrickt werden können.
    Liebe Grüße
    Ingrid


  6. Hallo Alexandra,

    die socken sind alle wunderschön. Ja, auf die Anleitung bin ich schon gespannt.

    Ganz liebe Grüße,
    Perle


  7. Wow, das sind ja richtige Kunstwerke! viel zu schade für die Sockenschublade :-) Das Spiralmuster finde ich genial, nicht zu viel, genug Pepp für alle Gelegenheiten, echt klasse! LG Kuestensocke


  8. Wow! Ein Paar schöner als das andere. Mir haben es die „Don’t Stop“ angetan, weil ich doch so gerne mit handgefärbter Wolle stricke, und das Muster optimal dafür ist. Magst nicht eine Anleitung dazu schreiben ****liebguck****

    Susanne


  9. Hi zum Dritten heute. ^_~

    Wow, wo soll ich anfangen? Einfach oben, würde ich sagen. ;P

    Die „don’t stop“ mag ich sehr gerne. Das Muster und der Gesamteindruck sind einfach toll! Das Foto „von hinten“ hat übrigens auf mich einen witzigen Effekt (optische Täuschung). Es passt ja bei mir nicht ganz auf den winzigen Bildschirm, wodurch beim Blättern dann ein Stück eben nicht zu sehen war. Dadurch sah es für mich wie sehr dicke Plateaus aus und ich mußte auch nach dem Blättern erstmal grübeln, von wo es die Socken zeigt. *lach* (Also die Ferse sieht quasi dadurch dann wie die Zehenspitze aus… alles darunter ist dann „Sohle“. ;P)

    Die Asiavik sind auch super geworden. ^^ Es freut mich sehr, dass das Muster so gut zur Wolle passt und dir so gut gefällt. ^^

    Und nun zu den Randiriel. ^^ Ich finde das Muster wunderschön, die sind dir absolut traumhaft gelungen. ^^ Und die zarten, winterlichen Farben passen hervorragend dazu. Naja, gut, Blau ist ja eh mein Ding. *lach* Und die haben was von einem Winterhimmel – oder einem Bonbon. *gg* Die sind wunderbar, die würde ich auch echt gerne mal nachstricken und bin auf die Anleitung sehr gespannt. ^^

    LG
    Jaden


  10. Super!!! Einfach toll! Die sind echt wunderschön gewoden. Wo gibt es die Anleitung? ;-)
    Danke für Dein Lob bei den Talgoxe-Socken! Ich habe Dich jetzt verlinkt und hoffe, das ist okay.

    Liebe Grüße
    Daniela


  11. Bewundernswert!!!
    Rin Meisterwerk!!
    Und die Farben sehen traumhaft zu diesem Muster aus!!
    LG Ricki


  12. soooo schön, kannst Du mir die Anleitung für die Ferse zukommen lassen? das wäre total lieb…..



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: