h1

Morlynn III & Lopisausbeute

Mai 5, 2010

Ja die 3. Morlynn ist fertig, diesmal in Größe L

Verbrauch ca. 100g von Kürbis und 85g von Honigtöpfchen. Nebenbei bemerkt meine absoluten Lieblingsfarben.

Details:

Wolle: Wollmeise 100% Merino superwash “Kürbis”  & “Honigtöpfchen”

Nadel Nr. 3.5 mm

Muster:  Morlynn (eigenes Muster) >>Anleitung

Abmessungen nach Spannen:
200 x 65 cm

(Für die Großansicht bitte auf die Bilder klicken)

Ja und dann war ich heute auf Jagd. Nicht auf Elch – oder Bärenjagd :D Nein, auf Schnäppchenjagd. Eine Freundin und ich sind in den hießigen Lopis unterwegs gewesen. Ein Lopis ist eine Art Flohmark, aber noch so wie wir es aus alten Zeiten kennen. Hier kann man noch wirkliche Schätze für einen Spottpreis finden. Nach zwei eher enttäuschenden Besuchen zweier Lopisse (wie ist da wohl die Mehrzahl?) fanden wir dann endlich wonach wir suchten: Einen richtig alten Laden mit einem richtig alten putzigen kleinen Verkäufer mit wirren Haaren und wüstem Bart, so ein richtiges schwedisches Original. Da ich nicht wirklich erwartete was zu finden, nach den vorherigen Reinfällen, tat ich einen Freudensatz an die Decke, als ich eine Haspel fand, die aus richtig stabilem tollen Holz gefertigt ist, in einem Topzustand und für sage und schreibe 7,50 Eur!!!

Nun war meine Jagdleidenschaft entfacht und ich fand unter einem Tisch, versteckt unter einer Menge Krusch sogar noch eine zweite :-))) Die erste hatte ich schon aus dem untersten Fach, eigentlich auf dem eher wüst schmutzigen Boden, unter irgendetwas Undefinierbarem hervorgezerrt und nun noch die zweite!! Ich bin total glücklich, denn sie stinken nicht, sind in einem absolut gutem Zustand, nichts locker, nichts ausgeleiert und zudem ist meine bei ebay ersteigerte richtig teure Haspel ohnehin kaputt, wegen billiger schlechter Qualität.

Nach weiterem Herumstöbern fand meine Freundin noch ganz hinten im Eck ein weiteres Schätzchen:

Ein richtig altes Spinnrad! Das allerdings ist ein wenig beschädigt und es fehlt das Pedal, aber ich denke das ist gut zu restaurieren. Extra Spulen waren auch noch in einer Tüte, die an das Spinnrad gebunden war. Nun, jetzt werd ich mich dann doch mal näher mit dem Spinnen beschäftigen müssen, zumindest mit dem, bei dem auch Wolle dabei rauskommt :D Übrigens hat das Teil gerade mal 20 Euro gekostet :-p

Der eigentliche Grund warum wir bei diesem Lopis Halt gemacht haben waren aber die original traditionellen Sami Fellschuhe:

Ich hatte solche schon bei einer Bekannten an der Wand hängen sehen und fand sie damals schon toll. Man kann sie sogar noch anziehen, sie sind kein bißchen beschädigt und sollen richtig warm sein. Die Lappen sind damit im Schnee herum gelaufen. (ob sie das heute noch tun, weiß ich nicht, da müßte ich nachforschen) Ich brauche nicht erwähnen, dass auch die Schuhe ein Schäppchen waren oder? ;-)

Ich finde sie wunderschön und habe sogar noch ein kleineres Paar gefunden, das als Deko in unsere Stuga (Gästehaus) kommt. Apropos Stuga, Thorsten ist sehr sehr fleißig! Aber guckt selbst:

Das Gästehaus wird wirklich wunderschön und ich freue mich wie ein kleines Kind auf die unbehandelten Holzstämme, die noch als Pfosten in die Ecken kommen. Halbe Holzstämme möchten wir auch als Treppe zur Terrasse bauen (lassen) und eventuell das Geländer auch aus Naturhölzern. Ich denke da liege ich dann richtig mit meiner Sami und Lopis-deko :-)  Wer mehr Bilder vom Entstehen der Hütte sehen will klickt >hier.

Jetzt geh ich meine Schätze streicheln und dann vielleicht noch ein wenig an die Nadeln. Hab da schon wieder sooo viele Projekte im Kopf ..

Ich wünsche Euch einen wunderschönen Maianfang! Hier scheint auch mal seit ein paar Tagen die Sonne und es wird sogar ein bißchen warm.

(Für die Großansicht aller Fotos bitte auf die Bilder klicken)

Advertisements

6 Kommentare

  1. Hallo Alexandra!

    Dein Tuch sieht mal wieder fantastisch aus. Ich bin auch schon ganz gespannt auf das Muster.

    Und deine Flohmarkt-Funde sind „nicht von schlechten Eltern“. Wo findet man heute noch solche Schätze und dann noch für diesen Preis? Bei uns jedenfalls nicht.
    Ich konnte allerdings am Sonntag (ebenfalls auf einem Flohmarkt) einen schönen alten Steinguttopf ergattern, in den bald ein schönes Pflänzchen einziehen wird.

    Liebe Grüße

    Carmen


  2. Hi Alexandra,

    dass deine Morlynn super aussieht, muß ich dir ja nicht sagen. ^_~ Auf die Anleitung kann man sich auf jeden Fall auch freuen, vor allem weil sie so schön variabel ist und mehrere Größen anbietet. ^^

    Aber deine Flohmarktfunde… das ist ja wirklich genial! ^^ Ich freu mich riesig für dich, vor allem weil mir das mit deiner Haspel so leid getan hat und ich als ebenfalls „Haspel-Geschädigter“ ja so gut nachvollziehen konnte, wie ätzend das ist. Und nun zwei so tolle Haspeln, auch noch so günstig. Echt klasse! ^___^

    Und auch noch ein Spinnrad. Oha! Da bin ich ja mal gespannt, ob du nun auch noch anfängst, Wolle selber zu spinnen und vielleicht auch noch zu färben. *gg* Das wäre doch was. ^_~

    Die Fellschuhe sind natürlich auch klasse und werden sich sicher gut als Deko machen in dem tollen Gästehaus, das echt immer besser aussieht. Wahnsinn, was ihr alles auf die Beine stellt. Wow! ^^

    Also, ich bin restlos begeistert und freu mich. ^__^

    LG und weiterhin so viel Glück und Erfolg!
    Jaden


  3. Hi Alexandra,

    This shawl called, „Morlynn“, is so classic and wonderfully done. In your topic „Morlynn …“ posted on May 5, at the Details of the muster, you said you had to translate it from English to Deutsche. Is it in English at this time? If it is and you designed the pattern, are you able to sell one copy or send me a link on where I can find it?

    It is a great project and would really like to do it.

    Deb from MN


  4. Hallo Alexandra,
    die dritte Morlynn ist wieder ein Traum – ich freu mich schon sehr auf das Muster!
    Deine Fundstücke sind klasse, ich wünsch Dir viel Spaß damit.
    Lieben Gruß
    Christine


  5. Hallo!

    Schön ist dein Tuch geworden, einfach Klasse.

    Die Fundstücke sind ja tolle, das Spinnrad lass dir bloß wieder fertig machen. Man spinnt auf dem Rad wirklich gut. Habe es mal auf einem Handwerkermarkt Ausprobieren dürfen.

    Dir noch einen schönen Tag,
    liebe Grüße,
    Birgit;-))


  6. hej Alexandra,

    das ist ja toll, daß du ein schönes Spinnrad gefunden hast. Das ist genau richtig zum Üben. Mein 1. Spinnrad habe ich auch bei ebay für 20 € gekauft und da waren auch Spulen und ein ganzer Sack kardierte Wolle dabei. Da es ziemlich schwer und groß ist, nehme ich es nur noch zum Zwirnen. Inzwischen habe ich drei Spinnräder und bin sehr zufrieden. Auch meine Haspel benutze ich sehr oft.
    Und hier in Schweden gibt es ja viele Schafe und ich bekomme immer wieder Wolle angeboten (aber dann waschen und kardieren, das ist eine Heidearbeit). Da kannst du auch kardierte Wolle kaufen
    schau mal hier: http://www.lillalamm.se/index.htm
    oder gib mal in google das hier: ullspinnerier ein, da wirst du sicher fündig.
    Viel Spaß mit deinem neuen Spinnrad und natürlich mit deinen Strickereien, die immer sehr schön sind.
    liebe Grüße Heike



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: